Aldosteron und Renin

Änderung des Referenzbereichs für den Aldosteron-Renin-Quotienten als Folge der neu eingeführten Methode für Renin.

Seit dem 19. Juni 2017 bestimmen wir Aldosteron und Renin aus derselben Probe (EDTA-Plasma) und auf demselben Gerät.
Methode: immunologische Chemilumineszenz von IDS-iSYS. Da es sich dabei um neue Methoden handelt, ändern sich auch die Einheiten und die Referenzbereiche.

Ein Vorteil für die Praxis ist die vereinfachte Präanalytik. Die Probe muss nicht mehr zentrifugiert und das Plasma nicht mehr eingefroren werden, sofern die Probe innert sechs Stunden im Labor eintrifft. Durch die gleichzeitige Bestimmung der beiden Parameter aus derselben Probe in unserem Labor fallen auch etliche mögliche Störfaktoren weg.

Downloads